JO

Die JO (Jugendorganisation) hat beim Skiclub Beverin eine lange Tradition. Sie wurde 1962 ins Leben gerufen und erfreut sich seither grosser Beliebtheit. Das Ziel der JO ist es, so vielen Kindern wie möglich unsere Begeisterung fürs Skifahren weiterzugeben. Wir möchten allen, die Spass am Schnee und an Bewegung haben, eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung bieten.

Jeweils am Samstagnachmittag finden die Trainings für die Gruppen 5–10 statt, wo den Kids ab 7 Jahren vor allem die Freude an unserem Sport vermittelt wird. Sie lernen die Grundlagen des Skifahrens und erhalten einen Einblick in die vielen Möglichkeiten, die die beiden Bretter uns bieten; Tiefschnee-Fahren, Snowblades ausprobieren, Springen, Rückwerts-Fahren, erste Torläufe…uns wird es nie langweilig! Auf den Liftfahrten wird gelacht, getratscht und so manche lange Freundschaft geschlossen.

Später können wettkampfbegeisterte Kinder in eine der höheren Gruppen wechseln. Mit diesen trainieren wir gezielt Richtung Rennsport. Die technische Ausbildung unserer Fahrer steht für uns dabei weiterhin im Vordergrund. Zusätzlich zu den bis zu drei Pisten-Trainings pro Woche setzen wir bei den Gruppen 1–3 auch auf ein konsequentes Konditraining. So sind die jungen Skifahrer fit für den strengen Winter und es können Verletzungen vorgebeugt werden.

Mit rund 100 Kindern hat unsere JO mittlerweile eine beachtliche Grösse. 32 Trainer kümmern sich in bis zu 5 Trainings pro Woche um unsere JOler. In der Saison 2017/2018 waren das rund 1'200 Stunden, die unsere Trainer freiwillig geleistet haben.


Unsere JO-Leiter

 

Der Einsatz zahlt sich aus

Unsere nachhaltige Nachwuchsförderung zahlt sich aus. Mit Gino & Mauro Caviezel sind gleich zwei unserer Fahrer in den obersten Kadern von Swiss Ski vertreten. Dazu kommt Elias Ambühl, der bis 2018 in der Freeski-Nationalmannschaft war. Auch auf den Stufen BSV und RLZ finden sich einige unserer Nachwuchsfahrer.


Unsere Athleten