Clubgeschichte

1905 Erste Skikurse in Thusis unter der Leitung Subsektion Hinterrhein
des Schweiz. Alpenclubs SAC

1916 Gründung von eigenständigem Skiclub (Skiclub Beverin) mit 11
Mitgliedern, Jahresbeitrag Fr. 2.—

1921 Start der Gratisski-Aktion für die Jugend ( 119 paar Ski pro
Saison)

1935 Kauf der ersten Stoppuhr für Fr. 72.--. Beginn des alpinen
Rennsport (vorher eher Tourenwesen)

1937 Tguma-Derby vom Tgumagrat bis in Maseiner-Tola, 250 Rennbegeisterte
in den folgenden Jahren

1957 Bau des ersten Skilift am Heinzenberg

1962 Gründung der Jugend-Organisation (JO) Skiclub Beverin

1960er und 1970er Jahre fand der Obergmeinder Skitag statt, das
Volksrennen des SCB (Bekanntheit im ganzen Kanton)

1970er und 1980er Jahre stand die Jugendförderung im Vordergrund

Mit 350 Mitgliedern ist der SCB einer der grossen Skiclubs im Kanton,
hinter Davos, St. Moritz und Arosa

In verschiedenen Kaderlisten des Bündner- und Schweizer Skiverband
findet man immer wieder Namen aus dem Skiclub Beverin

Seit 10 Jahren organisiert der SCB nationale Meisterschaften und
internationale FIS Rennen